Findesatz-Gedicht 58

Warum haben wir zehn Zehen und nicht acht?
Und warum wachsen Nägel an den Zehen?
Ihr wollt doch jetzt nicht ernsthaft über Füße reden
Warum nicht?
Immerhin sind sie unser Fundament
und tragen uns
durchs Leben

Findesatz-Gedicht 56

Man erzählte uns
wir sollen den Blick heben
dem Himmel entgegen
uns nach oben ausrichten
In dieser Weite zeige sich alles
Doch eines Tages fühlten wir
wenn wir still werden
bei uns sind
uns aushalten
sprechen Wunder zu uns
Die Kraft kommt aus der Tiefe
scheint mir

Findesatz-Gedicht 55

Was wichtig ist und nicht in der Zeitung steht

Ein wichtiger Schritt ist
dass wir wieder langsam werden
uns nicht überholen
anhalten und tief atmen
wirken lassen was um uns ist
den Blick nach Innen wagen
und zum Himmel heben