Findesatz-Gedicht 112

Ich möchte gerne im Wald sitzen
und zwei Stunden lang nur die Bäume anschauen
Ich glaube
dann kommt meine Seele zur Ruhe
mein Kopf und mein Bauch
Ich glaube
dann atme ich durch
tief und in alle Poren gehend
Ich glaube
dann will ich nichts anderes
als dort zu sitzen, zu sehen und zu atmen
Ich glaube
dann fühle ich Ruhe und das Eingebunden sein
im Kreislauf des Lebens
Ich glaube
dann ahne ich den Zusammenhang
von all den versteckten Fäden
Ich glaube
dann verzeihe ich mir ohne Worte
all das was ich machte und all das was ich nicht machte
Ich glaube
das würde heilen
und Pflaster auf alle Schmerzen malen
Ich glaube
dann würde ich mit leichten Schritten aufstehen
und ein festes Blatt im Wind sein

Findesatz-Gedicht 111

Ich finde das Buch so schön
ich möchte es am liebsten jedem Menschen schenken
der mir viel bedeutet
sagte sie
und ich dachte
das ist das schönste Kompliment
das man einem Buch
und einem Menschen geben kann

Findesatz-Gedicht 109

Das Herz schlägt Tag für Tag
auch nachts verrichtet es sein Werk
während wir ruhen
und uns in unsere sommerlichen Bettdecken wälzen
Es ist mehr als das was uns auf rot leuchtenden Postkarten entgegenkommt
Mehr als ein beinahe abgegriffenes Wort
Mehr als das was wir auf Liebesbriefen zeichneten
und vielleicht heute noch zeichnen
Das Herz trägt unsichtbare Pflaster
Wenn wir still werden
fühlt unsere Hand es
die rechte wie die linke
sein gleichmäßiges Poch poch, Poch poch
Hin und wieder stolpert es
und findet seinen Takt wieder
Es lebt in seinem Rhythmus
Das Herz ist ein Haus
In ihm leben Wünsche und Wahrheit
Das Herz kann viel mehr erkennen
als alle Sinne
Im Herzen barfuß
sind wir alle

Was aus Findesatz 047 wurde…

Vor ein paar Tagen bekam ich eine liebe Anfrage von Christine Müller-Pfingstgraef http://www.instagram.com/muepfi_creation/, die meinen Findesatz 047 im Netz entdeckt hatte, ob sie ihn für ihre kreative Arbeit verwenden dürfe.
Ich stimmte freudig zu und war gespannt, was aus dem schon länger zurückliegenden Satz werden würde (damals habe ich eigene Sätze versteckt, Findesatz 047 wurde als Flaschenpost losgeschickt und wer weiß wo er inzwischen herumtreibt). Christine schickte mir ihr Ergebnis.
Ich finde wunderbar, was aus dem Findesatz geworden ist und wie Christine ihn gestaltet hat.
Danke, liebe Christine, für diese Umsetzung und dass ich deine Fotos hier zeigen darf!
Seht selbst:

Findesatz-Gedicht 108

Es könnte doch so einfach sein
Liebe und dann tue was du willst
Diese Zeilen
vor Jahrhunderten gesprochen
sind alterslos
Warum soll es anders sein
Das passt nicht in meinen Kopf
nicht in meinen Bauch
und nicht in mein Herz