13. September – Findesatz-Gedicht

Du weißt nie, was aus einer ersten Begegnung wird
Ein wiederkehrendes Lachen
Ein Trost
Ein bleibender Moment
Eine Zukunft
Gespräche wie ein fortführender Roman
Ein Ja
Eine Sehnsucht
Warmes Schweigen
Ein Gegenüber
Ein nie wirkliches Vergessen
Eine Idee
Eine Erinnerung
Eine kleine Welt
Dankbarkeit

8. Februar – Findesatz-Gedicht

Überwältigt von Platz zwei
las ich und mein Herz sang
Ich wünsche Freudentaumel
all denen, die ihrem Talent auf der Spur sind
mit und ohne Siegertreppe
Ich wünsche Applaus
all denen, die am Morgen das Fenster öffnen
und an das Gute glauben
Die nicht aufgeben
obschon die Welt oft eine andere Sprache spricht
Die ihre Tränen leise trocknen
und den Kummer aushalten
Die von vorne anfangen
auch zum siebten mal
Applaus für all die
die nicht wegsehen
Für all die, die hinhören
und sich gewinnen
ganz leise
und mit sanftem Applaus

1. Februar – Findesatz-Gedicht

Mit Respekt für Mensch, Pflanzen- und Tierwelt
las sie auf der Verpackung des Körperöls
morgens im Badezimmer
als der Tag zu erwachen begann
Sieben kleine Worte
auf einer Packung
Sie hielt inne
Eine ganze Welt und deren Lösung
in einem Satz

Findesatz-Gedicht 148

Sie sah die Bäume
Jeder zeigte sich anders
trug seine eigene Schönheit
und sein eigenes Inneres
Waren einander nahe
und ließen Raum
Kein Baum verbog sich
um wie der andere zu wirken
Eingebettet zwischen Himmel und Erde
Ganz sie selbst
Jeder auf seine Art und Weise

Findesatz-Gedicht 147

Mensch
voller Leben
alle Jahreszeiten tragend
reichen Worte und Hände
stille Gefühle auf der Haut
Wir sind ja alle eine Wunderwerk
im Zueinander zwischen den Wänden
Lachen tanzt Körper entlang
leise verblassende Trauer
wir flüstern
Gedanken

Findesatz-Gedicht 117

Was wohl in den Kühen so vorgeht
wenn sie den ganzen Tag auf der Weide stehen und trinken und essen
überlegten sie
während sie an den Kühen vorbeigingen
Was wohl in den Menschen so vorgeht
wenn sie fast den ganzen Tag in den Häusern sind und trinken und essen
überlegten sie
während sie die Menschen vorbeigehen sahen

Findesatz-Gedicht 88

Wer hilft dir?
Wer hört dir zu?
Wer rückt dich zurecht?

Wann möchtest du den Moment anhalten?
Wann fühlst du dich wahrhaftig?
Wann fühlst du mehr, als du sehen kannst?

Wer lacht mit dir?
Wer weint mit dir?
Wer glaubt an dich?