Findesatz-Gedicht 88

Wer hilft dir?
Wer hört dir zu?
Wer rückt dich zurecht?

Wann möchtest du den Moment anhalten?
Wann fühlst du dich wahrhaftig?
Wann fühlst du mehr, als du sehen kannst?

Wer lacht mit dir?
Wer weint mit dir?
Wer glaubt an dich?

Findesatz-Gedicht 83

Was ist mir zuviel?
Wovon brauche ich mehr?
Aber wann ist es genug?

Was macht der Morgen in der Nacht?
Wo wohnen die Träume?
Wann gebe ich Ruhe?

Was ist mein wahres Gesicht?
Woher weiß die Blume, dass sie blühen soll?
Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Findesatz-Gedicht 21

Hier liegt es
das Mehl, der Zucker, das Backpulver
die Äpfel, die Margarine, der Zimt
Wir können es liegen lassen
oder zugreifen
gestalten
kreativ sein
Also, lass uns was draus machen
Ich verspreche dir,
dann wird ein Duft
durchs Haus und den Garten strömen
Und wir
werden genießen
Hier liegt es
das Jahr, die Monate, die Wochen
der Tag, die Stunden, der Moment
Wir können es liegen lassen
oder zugreifen
gestalten
kreativ sein
Also, lass uns was draus machen
Ich verspreche dir,
dann wird ein Duft
durch unsere Körper und unsere Herzen strömen
Und wir
werden genießen

Findesatz-Gedicht 19

Kennst du dich?
Immer mehr?
Nimmst du dir Zeit für dich?

Bist du heimisch in dir?
Fühlst du dich rund?
Mit allen Ecken und Kanten?

Hältst du dich aus?
Bist du dir selbst ein guter Freund?
Dem du alles sagen kannst?