12 Gedanken zu „23. Juni

  1. *Alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar.*
    Die Dinge sind das was wir aus ihnen machen und ich finde,
    das Leben ist schoen genug um die wunderbaren Dinge um uns zu erkennen.
    Denn, nichts ist selbstverständlich!*
    Segen!
    M.M.

    Like

  2. Erlebnis – Essen. Ich war doch letzte Woche mit dem Rad unterwegs und habe in Lunz am See Halt gemacht. Abendessen im Lokal „Seeterrasse“. Vorspeise, Fischsuppe, da hat mich zuerst einmal das Geschmacksfeuerwerk fast vom Sessel gehoben und als Hauptspeise Lunzer Spinatknödel. Allein die Ansicht auf dem Teller war wie ein Gemälde! Von den frisch passierten Tomaten, bis zum gehobelten Parmesan, alles zusammen einfach ein Erlebnis!

    Like

  3. oh ja, wenn es endlich wieder vom selbstbackenden Bäcker ganz frische sind und nicht welche, die aus Teiglingen oder vorgebackenen gefroren an den Bäcker geliefert wurden und dann nur noch in den Spezialöfen fertiggebacken wurden…, denn die schmecken zu schnell nicht mehr frisch und beim Baquette ist es noch krasser…

    Leider kenne ich die Gepflogenheiten bei vielen Backbetrieben zu genau, um nicht kritisch hinzusehen.

    Like

    • Das glaube ich, dass der Blick hinter die Kulissen einiges offenbart. Selbstgebackene oder frische Brötchen vom Bäcker sind nicht zu ersetzen, das ist ein Erlebnis.
      Und gerne wieder die Geschichte hinter dem Satz, liebe Bruni. Ich versuchte meinen Sohn zu motivieren, mit zu einer Tanzaufführung zu gehen. Ich sagte, das sei bestimmt ein Erlebnis. Wir saßen gerade beim Frühstück und vor uns frische Brötchen. Mein Sohn antwortete mit dem obigen Satz.

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s