Findesatz-Gedicht 142

Ein neuer Lieblingssessel
und die Fensterrahmen wurden lackiert
Endlich ein Kamin, ein langgehegter Wunsch
Der Flachbildschirm ist nicht übermäßig groß
Ein bunter Teppich
Lieblingsbücher in Regalen
Fotos in kleinen Rahmen schenken Erinnerungen
Die neue Bettwäsche blumig schön
Im Eingang ein Bild zum Verweilen
und eine Lampe vom Kunsthandwerkermarkt
Der Handstaubsauger macht seine Dienste
Milch wird aufgeschäumt
Brot frisch gebacken
Das Haus bewohnt, gepflegt und gestaubt
Hier wird gelebt, gefeiert, erzählt
Es schenkt Raum und Zuflucht
Wenn wir die Natur nicht schützen
nutzt uns auch die Schutzhülle des Hauses nichts

Findesatz-Gedicht 64

Was brauchst du, um dich behaust zu fühlen?
Wem gibst du ein Zuhause?
Kennt dein Haus dich?

Erzählen deine Zimmer von dir?
Kennt der Boden dein Tanzen?
Hören die Wände deine Sehnsucht?

Wo leben deine Pausen?
Was erzählen die Fenster in der Nacht?
Lebst du gerne mit dir?