2 Gedanken zu „11. März – Findesatz

  1. Hoffnung basiert auf der Erwartungshaltung eines Menschen, die sich auf Zukünftiges richtet.

    Viktor Frankl bekräftigte in seiner Auseinandersetzung mit dem Sinn des Lebens, dass wir selbst in ausweglosen Situationen noch die innere Freiheit besitzen, uns würdevoll dazu einzustellen.
    Ihm gelang diese würdevolle Haltung als Insaße eines Konzentrationslagers. In dieser extrem trost- und hoffnungslosen Situation fand Frankl Hoffnung in seiner Vision von der Zukunft; er stellte sich vor, in einem ansprechenden Vortragssaal an einem Rednerpult zu stehen und sah sich dabei vor einer Zuhörerschaft, zu der er von seinen Erfahrungen sprach.

    Ich wünsche uns allen Kraft durch Hoffnung und Visionen des Herzens …

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s