9 Gedanken zu „28. August

  1. Ich glaube, die Erinnerung daran ist wichtig. Denn oft lassen wir uns ablenken, verwirren, fernsteuern…So ein wunderbarer Abendhimmel am Meer erinnert uns. Ist es nicht wie eine innere Stimme, die uns mahnt:“ Mensch, bleibe Dir selbst treu!“ ?

    Gefällt 1 Person

  2. Vielleicht ein dynamischer Prozess mit zunehmenden Lebensjahren, korrelierend mit der Fähigkeit, mit kleinen und großen Katastrophen umgehen zu können, insbesondere, wenn man sehenden Auges darauf zusteuert. Das Gegenteil in jungen Jahren war vielleicht als Spontanität verpackt, der man aber auch im entsprechenden Lebensabschnitt treu blieb.
    Heutige Spontanität sind Jugendrelikte, so gesehen lautet meine Antwort: ja, klar, schon immer! Den inneren Gedankenprozess sieht ja niemand. 🙃

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s