14 Gedanken zu „26. Februar

    • Traurigkeit hat einen besonderen Geruch. Er ist bitterlich und duftet aber süß nach Körper und auch dumpf nach dem Wunsch einer Geborgenheit. Traurigkeit riecht auch schwitzig und zusammen gerollt und nach krümeligem Salzkrusten die sich nach dem taschentuchlosen Trocknen an der Luft um die Augenränder bilden. Traurigkeit riecht nach Fragen ohne Antworten, die aus Augen rollen und nach Seelenschweiß, nach altem feuchten Wollfilz und kalter Haut. Konnte ich es ein Bisschen beschreiben, Bruni…? Ist ein Versuch😊

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s