25 Gedanken zu „6. Oktober

    • Der Satz entstand, als Jugendliche um den Küchentisch saßen und über ihre Kindheitsbücher gesprochen haben. „Die Kinder vom Möwenweg“, „Wir Kinder von Büllerbü“ … schöne Erinnerungen an Lesestunden tauchten auf.
      Der Bücherturm war in der Bücherei in Orlando zu sehen.

      Gefällt 6 Personen

  1. Eine ganz neue Idee der Bücheraufbewahrung…..und es stimmt ja auch sinnbildlich, Bücher spannen den Bogen weit. Wie hat der Künstler es geschafft, den so zu spannen? Wahrscheinlich mit Klebstoff??? Kopfzerbrechende Grüße vom Dach, Karin

    Gefällt 2 Personen

  2. Irre Konstruktion. Kann mir das jemand basteln ;-) ? Ja, schön die Erinnerungen an wunderbare Kinderbücher (die vom Möwenweg sagen mir nichts – ist wohl was Neueres ??). Astrid Lindgren, Enid Blyton, oder was man so gelesen hat…. Die Erinnerungen wecken Wohlfühlgefühle, abtauchen in Geschichten und Bücherwelten !

    Gefällt 2 Personen

  3. Alle Schreiberlinge sind zwischen den Buchdeckeln eingesperrt und schlafen. Bis das Licht angeht und die Menschen kommen, und die Bücher öffnen. Wenn sie dann darin lesen, mit dem Kopf und mit dem Herzen, dann leben die Bücher wieder. (:

    Gefällt mir

  4. ich kenne sie nicht, die Möwenwegbücher, aber die Kinder von Bullertbü und die anderen Bücherkinder von Astrid Lindgren *g*
    Der Bücherbogen ist faszinierend, aber beim Durchgehen wäre ich vorsichtig und wünschte mir, sie würden mir bitte nicht alle auf den Kopf plumpsen Es wäre ein ganz schönes Holderdipolder

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s