46 Gedanken zu „30. Mai

    • Wenn es so stark danach ruft, dass etwas getan werden muss, dann ist diese Stimme nicht zu überhören. Diese Klarheit kann mitunter wichtig sein, mit einem Jein kommen wir nicht immer zu einem Ziel.

      Liken

  1. ich versteh es als eine Eigenmotivation bei Dingen, die man lieber nicht machen möchte, aber doch erledigt werden müssen(man muss da jetzt einfach durch)!! Das Foto ist beeindruckend schön!

    Liken

  2. Dinge, die wirklich getan werden müssen, erledigen sich meist irgendwann von selbst. Das habe ich bereits als Baby mit voller Windel gelernt. Alles andere, trägt man die Konsequenzen für Tun oder Unterlassen, ist ein Kann, wenn auch oft eines mit starken Gründen.

    P.S. Das erinnert mich dran, was ich noch machen muss……………

    Gefällt 2 Personen

  3. „Tu, was du tun mußt“ . Oft gehört, wenn jmd Pläne hat, die jmd anderem nicht gefallen, sich dabei jedoch nicht aufhalten lässt. Im Sinne von: Ich bin zwar nicht dafür, doch ich respektiere, daß du es tust

    Gefällt 2 Personen

  4. Was aber muss ich wirklich tun? Sind es nicht oft nur Vorstellungen und Erwartungen anderer, die man erfüllt? Wenn man es genau betrachtet, muss man gar nichts außer atmen, essen, schlafen und dem eigenen Weg folgen…

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Reiner Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s