Geschriebenes

noch nicht mohn
Nach all den Jahren
immer noch besonders
Den Mohn auf der Wiese aufgehen sehen
Was wohnt in ihm, dass ihm zuflüstert, wie Aufblühen geht
Flieder riechen
Wie viele Jahre sind es, seit meine Nase den Duft aufnimmt
Die allerersten Erdbeeren im Jahr schmecken
als würden sie meinen Mund küssen
Deine Hand betrachten
wie sie mit uns wächst
In deine Linien Geschichten mit meiner Fingerspitze schreiben
Die Farben des Gartens sehen
Hast du je versucht sie zu zählen
Die Farben deiner Augen
Den Schwung deiner Lippen
Mögepunkte auf deine Haut malen
Ohne Decke ins Gras legen
Den Himmel von unten sprechen lassen
Betören lassen vom Geruch, wie ihn nur eine alte Rosensorte schenkt
Das Gesicht einer Kuh betrachten
Gibt es einen Menschen, den das nicht in Staunen versetzt
Der erste Kuckucksruf im Jahr
Die eigenen Füße anschauen
Sich wundern über das Rot auf den Nägeln
und über all das Wachsende in uns
Beim Heimkommen den Blick nach oben wenden
Sterne sehen und nicht anders können
als stehen bleiben und sich klein und unendlich fühlen
Das Haus aufschließen und wahrnehmen, dass nur dieses Haus so riecht
Die Toten nicht vergessen
Bauchkribbeln beim Hinunterfahren eines Berges
Freihändig
mit einem Rufen, als dürfe die ganze Welt es hören
Deine Stimme
wenn sie singt
Dich mitten in einem Konzert umarmen und das Ungesagte fühlen
Tanzen als gehöre die Tanzfläche in dieser Nacht mir
Versinken in Tönen
Lieblingslieder die Lieblingslieder bleiben
Ein Tag am Meer
küsst alle Sinne wach
Auch der Wald
Der Garten
Das Hier sein
Immer noch

57 Gedanken zu „Geschriebenes

  1. Wunderbar! Mir geht es oft ähnlich. So bin ich jedes Jahr aufs neue überrascht, verwundert und beglückt, wenn die kahlen Bäume eine Aura bekommen. Es ist jedes Mal neu. Ich kriege auch nach sechs Jahrzehnten die Nase nicht voll davon.

    Gefällt 1 Person

    • Da schreibe ich gestern Abend diesen Text und stelle ihn hier hinein. Natürlich bin ich neugierig und interessiert, was mit dem Text geschieht, ob und was ihr dazu schreibt. Gestern Abend war Besuch da und wir saßen lange zusammen, so dass ich nicht mehr hier rein geschaut habe. Heute Morgen war ich arbeiten. Und dann habe ich eben habe ich den PC angemacht und darf so liebe Worte von euch lesen. Das ist sehr schön! Mein herzliches Danke an dieser Stelle zu dir und euch!

      Gefällt 1 Person

  2. Berührend und sehr schön geschrieben !! In vielem erkenne ich mich wieder :-) So schöne Momente, die man immer wieder erlebt. So aufgezählt noch mal geballt schön. Vielen Dank dafür und für die Erinnerung an diese Momente :-)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s