14 Gedanken zu „17. Mai

    • … um mein „ja“ noch ein wenig auszuführen: ich meine, das ganze leben besteht doch aus kompromissen. wie oft müssen wir kompromisse eingehen, mit anderen menschen, aber auch mit situationen, ja, sogar mit uns selbst? und warum sollte man nicht solche „perfekten“ kompromisse finden können, mit denen jede seite einverstanden und zufrieden ist. okay, das „perfekt“ bezieht sich dann auf die gesamtsituation. aber dadurch, dass dann zwei seiten gedient ist, wird es doch in dem moment auch (für mich) perfekt. ;) also, ich finde schon, dass es das geben kann! :)

      Gefällt 2 Personen

  1. Kann etwas, das auf Dauer angelegt sein soll („leben“), perfekt sein? Muss das nicht notwendigerweise unperfekt sein, weil das Leben einfach so ist?
    Klar gibt es perfekte Kompromisse. Für jeweils eine Situation. Also ziemlich kurz ;-)
    Ein Widerspruch? Finde ich nicht … ich halte es für eine Frage der Definition. Erst mal.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 7 Personen

  2. Ich glaube, ein Kompromiss ist nie perfekt, weil sich innerhalb des Kompromisses einer/eine begnügt, annimmt, was nicht zu ändern ist.
    Ist ein Kompromis perfekt, ist es schon keiner mehr.

    Gefällt 5 Personen

  3. Das kommt auf den Kompromisspartner an. Will ich seine Meinung/ seinen Wunsch akzeptieren um ihn nicht zu verändern, weil ich ihn liebe oder geht es um allgemeine Unstimmigkeit zwischen Menschen, denn diese kann ich nicht ändern, sondern nur überzeugen oder ich ändere mich, falls ich überzeugt werden kann.

    Gefällt 3 Personen

  4. Ich finde Kompromisse gut. Sie stiften Frieden öffnen neue Perspektiven. Man kann sich immer entscheiden ob man Ja oder Nein zur jeweiligen Lösung sagt. Und wenn man Ja sagt, dann kann man meist sehr gut damit leben. Denn ein Kompromiss enthält ja auch immer einen Teil der gewünschten Lösung.
    Dazu fällt mir dieser Spruch ein: “Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach!“ Eine alte Bauernweisheit zum Thema Kompromiss.😉

    Gefällt 3 Personen

  5. Ich habe gerade eure Antworten und Gedanken gelesen und es liest sich so gut, da möchte ich gar nicht mit meinen Kommentaren dazwischen funken, deshalb pflanze ich meine Worte hierhin. Wieder einmal möchte ich euch Danke sagen für eure bereichernden Gedanken, die ich mit Freude gelesen habe.
    Der Satz tauchte gestern bei einem Gespräch auf, da ging es um Leben auf dem Land und jemand meinte, sie genieße das Landleben, die Ruhe, die Natur und habe die Stadt in erreichbarer Nähe, um auch deren Vorzüge und Einladungen nutzen zu können. Sie sagte: „Wir leben den perfekten Kompromiss.“ Daraufhin tauchte obige Frage auf, die ich interessant finde.
    Noch interessanter und schöner all eure Gedanken hierzu.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s