6 Gedanken zu „7. April

  1. Es wäre die falsche Scham, wenn wir aus unseren Bedenken heraus, Fehler zu machen, ängstlich in uns verharren würden. Fehler zu machen, ist Teil unserer Menschlichkeit. Wie wir damit umgehen, das wird wohl auch durch unser persönliches Wesen beeinflusst.
    Was ich nicht schätze: Wenn jemand bei seinen eigenen Fehlern wie ein Verteidiger agiert – bei den gleichen, die andere begehen, aber wie ein Staatsanwalt.

    Selbstvertrauen auf unseren Wegen durchs Leben ist essenziell – und darin haben uns Kinder häufig etwas voraus!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s