Findesatz-Gedicht 146

Warum tue ich die Dinge so, wie ich sie tue?
Warum bin ich nicht ganz anders?
Warum erzählt Stille so viel?

Ist der Herbst müde?
Ist der Seelenfrieden zufrieden?
Ist Poesie ein Hoffnungsschimmer?

Wo sind die wertvollsten Minuten meines Lebens?
Wo wohnt der Glaube an das Gute?
Wo ist der Kern des Lebens?

6 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 146

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s