Findesatz-Gedicht 107

Hast du Hunger nach Unbeschwertheit?
Nach Weniger im Leben?
Nach Mehr?
Hast du Hunger nach dem Leben, das du nicht führst?
Nach Schlaf?
Nach dem Fühlen des Meerwassers?
Hast du Hunger nach Stille?
Nach Antworten?
Nach neuen Schritten?
Hast du Hunger?

7 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 107

  1. Ja. Ich bin ein Gierschlund und will das alles. Am besten sofort und auf der Stelle. Und dann vor lauter Glück und Seligkeit auf keinen Fall tot umfallen. Denn das könnte nämlich passieren bei solcher Reizüberflutung…
    Ein Satz verfolgt mich heute schon den ganzen Tag.
    Der passt schön hierher:
    „Darf‘s ein Bisschen Meer sein?“
    Hach….🥰🦋

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s