Findesatz-Gedicht 22

Das Leben malt einen Weg
Wir schnüren die Schuhe und gehen wohin es trägt
Manchmal streifen wir die Schuhe ab
fühlen jeden Stein und jedes Korn unter den nackten Zehen
Das Leben geht nicht nur geradeaus
Wir leben in Umwegen und Abzweigungen
ahnen, das meiste versteckt sich in den krummen Wegen
in Seitenstraßen und hinter Kurven
Wenn wir uns bücken und anhalten
die Pläne verlassen
uns vom Leben anhalten lassen
finden wir sie
die stillen Zaubersätze
und leben wir immer mehr
in uns hinein

3 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s