Findesatz-Gedicht 16

Wer hat uns erfunden?
Was schenkt dem Himmel sein Blau?
Und wo wohnen Antworten?

Wer machte dich so schön?
Was kommt nach uns?
Und sind wir echt?

Wieso bin ich ich und nicht du?
Kann Schnee flüstern?
Und wie viele Menschen lachen in dieser einen Sekunde?

7 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 16

  1. Antworten wohnen nirgends und überall. Sie tauchen plötzlich auf geplant durch Meditation und Reflexion, nach einem guten Gespräch oder bei einem Spaziergang. Sie wohnen nicht, weil sie Nomaden sind. Sie ziehen umher und verändern sich mit uns und unserer Umgebung.
    Liebe Marion ein wundervolles Gedicht mit faszinierenden Fragen. Es ist so wichtig Fragen zu stellen, immer wieder. Deine bewegen uns immer wieder. Danke dafür.
    Herzliche Grüße
    „Benita“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s