17 Gedanken zu „9. Juni

    • … oder: womöglich ist „jetzt“ eine illusion. projektion. ein konstrukt. überhaupt: schwer zu (be)greifen, dies ganze zeitding … eine krücke, an der wir lang humpeln, ein brücke, wackliges geländer, unter über um uns wallt das große nichts …

      Gefällt 2 Personen

  1. Darüber muß ich erst einmal nachdenken. Es kommt darauf an, was wir mit „jetzt“ meinen: Nur speziell diese Sekunde? Die Sekunde, genau dies „Hier“ und“Jetzt“, ist so vielschichtig und verlangt von uns, zuerst einmal kurz in die innere Stille zu gehen, anstatt sofort zu reagieren. DerDruck des HIER und JETZT kann so komplex sein, daß wir ihn leicht falsch einschätzen und dann falsch reagieren. Die Reue kommt dann meist später nach, und dann ist vieles nicht mehr zu reparieren und belastet uns noch lange.

    Gefällt 2 Personen

  2. Pingback: Von Jetzt bis Irgendwann. |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s