27 Gedanken zu „18. März

  1. Ja, allerdings. Alles andere wäre auch ein schlechtes Zeichen. :-)

    Im Übrigen stelle ich den Antrag, aus dem Beitragsbild eine Fototapete zu machen, mit einer solchen an der Wand ließe es sich aushalten. ;-)

    Liken

  2. Ich fand heute ein paar Buchstaben im Moor und habe in den Augen der Haubentaucher eine kleine Haubentaucherfeen-Geschichte gelesen. Oh, was für ein Wort! Wer weiß, vielleicht kann ich sie in den Abend hinein jemanden weiter erzählen.

    Gefällt 1 Person

      • Gut, Marion, wenn dich so philosophische Gedanken interessieren. Zuerst, beim Namen habe ich das L ausgelassen. Sloterdijk ist richtig. Mein Interesse gilt der Überlegung, warum Menschen überhaupt einen Gott und dazu noch eine Religion brauchen. Dazu habe ich bereits sehr viel Literatur durchgelesen. Nur bei diesem Buch schreibt Sloterdijk so viele „unmögliche“ Fremdwörter, noch vermehrt im ersten Teil, wo er halt zeigen will was ER alles weiß. Wenn dich solche Gedanken interessieren, dann sollst du vielerlei Literatur vieler Philosophen lesen um zu einem eigenen Bild zu kommen. Ist nur ein Rat von mir. Ciao, Ernestus

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s