13 Gedanken zu „21. Januar

  1. „Eile mit Weile! “ ein bedenkenswertes Wort. Doch manchmal müssen wir auch „spontan“ handeln. Immer zuerst „nach innen horchen“, und sich nicht von Schildern irritieren und manipulieren lassen! Keiner hat uns unsere Schnelligkeit vorzuschreiben. Wir entscheiden selbst.

    Gefällt 2 Personen

  2. So, nun trudel ich auch hier ein und viele sind schon dagewesen. In den Rauhnächten bin ich ich raus einen Sonnenaufgang zu schauen. Ich kam an einen See und eine Frau, die auch in der Früh unterwegs war, sagte: ’10 Minuten zu spät‘. Hatte ich was verpasst? Sie ging weiter und ich erlebte einen wunderschönen Sonnenaufgang. – Schnell – langsam – ist vielleicht ein sehr individuelles Ding. – Vielleicht geht es mehr ums Hineinspüren – wie ist mein ureigener Rhythmus. Seit ich mehr der Natur lausche, hat sich mein Schritt verlangsamt und ich sticke von Hand. Da folge ich einfach meinem Herzen und das ist immer dort, wo ich bin und nicht 10 Minuten zu spät.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s