9 Gedanken zu „Findesatz 109

  1. Dem Tag die Nase hinhalten und sich beschenken lassen…., nun, man könnte es ja einmal versuchen und sich“den
    Wind um die Nase wehen lassen“. Der Wind weht… und bringt Düfte, Erinnerungen, aber auch Neues zu uns her…
    Nicht zu neugierig möchte ich meine Nase in den Wind halten, möchte schon feiner unterscheiden lernen, woher, aus welcher Richtung der Wind kommt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s