16 Gedanken zu „2. Dezember

    • Manchmal geht diese Überlegung vielleicht unter im Trubel des Alltags. Ich mag es, wenn sie hervorgeholt wird.
      Hier war es vor einem Essen, drei Generationen erzählten dann reihum, wofür sie dankbar sind. War schön.

      Gefällt 1 Person

      • Das hört sich schön an ! Sowas könnte man viel öfter machen. Das wäre ein prima Ritual :-) Eine Sache, die mir morgens oft in den Kopf kommt: ich hab zu Ausbildungszeiten mal ein paar Jahre in einer Wohnung ohne Bad gelebt. Heute bin ich jeden Tag dankbar für eine (warme) Dusche und für die Waschmaschine :-)

        Liken

Schreibe eine Antwort zu maribey Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s