34 Gedanken zu „17. September

  1. Ein Beitrag, der mich traurig zurücklasst. Reisen als besonderer Luxus im Leben für global gesehen eine sehr kleine Gruppe Menschen. Auch in meinem Leben ist kaum Platz dafür und doch war sogar ich bereits zwei mal vergleichbar weit weg. … Auf inneren Reisen abrufbar immer wieder. Ein Schatz, der lebenslang bleibt. Ich bin dankbar dafür. 😊

    Gefällt 1 Person

    • Das möchte ich nicht, dass der Beitrag Traurigkeit bei dir weckt, liebe Benita. Wenngleich die Traurigkeit ein wichtiges Gefühl ist.
      Der Satz war ganz losgelöst von einer Reise. Er entstand im Haus, als ich aus einem Zimmer kam und mein Sohn mich das fragte. Hier war es eine Kleinigkeit, doch die Frage fand oder finde ich lohnenswert, warum sind wir an bestimmten Orten, Plätzen, Zimmern. Ich dachte dabei auch daran, was ist unser Platz im Leben.
      Ich reise gerne und vor Kurzem war ich tatsächlich in New York, wo dieses Foto entstanden ist. Meine Tochter hat ein AuPair Jahr in den USA verbracht und wir konnten sie dort besuchen.
      Es war inspirierend und toll. Doch ich finde, es muss keinesfalls die Fernreise sein. Auch wenn ich, wie du, zurückliegende Reisen als Schatz erlebe. Ich glaube, dass ein Spaziergang im nahe gelegenen Wald ebenso Energie und Inspiration schenken können. Auch das Nahgelegene schenkt vieles.
      Danke für deine wertvollen Gedanken.

      Gefällt 2 Personen

      • Liebe Marion,
        Danke für deine lieben Worte. 😊 Ich stimme dir vollkommen zu, dass es die Fernreise nicht braucht.
        Und vermutlich liegt die Traurigkeit tiefer und hängt dann eher mit dem Platz im Leben zusammen. Wie oft verreisen Menschen für Monate um sich zu finden?! Es gibt Zeiten, wo ich mich einfach mit freue an den Reisen anderer. Heute packt mich die Wehmut. Vielleicht weil ich wieder mal an meiner Wohnung leide? … warum bin ich da, wo ich bin. Und gemessen am Ausgangspunkt meiner „Reise“ bin ich schon weit und dennoch. Manchmal tut es sehr weh, wo ich bin.

        Gefällt mir

  2. Warum warst du da ? Um was anderes zu sehen, um was Neues zu entdecken, um mich auszutauschen, um mich zu finden, zu entfernen ,Abstand zu suchen, mich zu freuen, allein zu sein, zusammen zu sein, etwas zu teilen, etwas zu sehen, von dem ich meine, es sehen / es erleben zu müssen, um es zu verstehen….ach ja, spannende Frage. Der Bahnhof muß fantastisch sein. Ich hörte mal davon, daß es Jacky Kennedy zu verdanken ist, daß er noch steht. Man wollte ihn zu ihrer Zeit abreißen, aber sie hat sich für seinen Erhalt eingesetzt. Zum Glück ! Warum war sie da…hm :-)

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s