32 Gedanken zu „28. Dezember

  1. „Manchmal ist es so, als ob das Leben einen seiner Tage herausgriffe und sagte: ‚Dir will ich alles schenken! Du sollst solch ein rosenroter Tag werden, der im Gedächtnis leuchtet, wenn alle anderen vergessen sind.“
    Astrid Lindgren

    Gefällt 1 Person

      • Ich fühle mich geehrt ;o) Habe vorhin mit meiner Großen einen Pippi-Film angeschaut und „Weihnachten im Stall“ gelesen. Astrid ist hier gerade sehr präsent. In Schweden war ich noch nie, aber wenn wir eimal fahren, dann bestimmt auch nach Vimmerby…

        Like

        • Ich kann es sehr empfehlen, es ist wunderbar auf ihren Spuren zu wandeln. Das wird auch für eure Kinder bestimmr ein Vergnügen, die Schauplätze aus den Büchern und Filmen im Original sehen.

          Like

  2. Ein tolles Bild, ein schöner Satz. Nun weiß ich´s endlich genau: Ich bin kein schlechter Mensch. Vermutet hatte ich es schon, so heimlich für mich, und nun hat sich diese Vermutung bestätigt *lach*

    Meine alten PippiBände liegen immer präsent, viele andere von ihr sind zur großen Tochter weitergewandert, weil sie sie schon wieder vorliest und ich weiß gar nicht genau, bei wem jetzt *Weihnachten im Stall * liegt, hier bei mir oder bei ihr. Natürlich ist auch die Ronja noch bei mir. Die kann ich doch gar nicht hergeben, höchstens mal ausleihen *lächel*
    Tja, die Astrid Lindgren, sie hat wohl unsere Herzen verzaubert mit ihren Figuren, deren Namen wir nie vergessen.

    Like

    • Da lagst du mit deiner Vermutung und guten Selbsteinschätzung richtig :-)
      Einen guten Zauber hat sie da hinterlegt, bei dir, deinen Töchtern, hier, auf hoffentlich vielen Orten der Erde…

      Like

  3. Eine kleine Anleihe habe ich mir bewusst bei ihr genommen: „Ich schreib von der Welt, wie es mir gefällt.“
    Astrid Lindgren hat Samen gelegt, die noch lange nicht ausgereift oder gar verblüht sind, dafür dürfen wir ihr dankbar sein!

    Liebe Grüße aus der Silbenkemenate,
    Silbia

    Like

  4. Sehr schöner Satz. Hat was von: – „Wo man singt, da lass dich nieder – böse Menschen kennen keine Lieder.“.
    Liebe Marion, hättest Du was dagegen, wenn ich Deinen Link bei mir reinsetzen würde?
    Herzliche Grüße,
    Michael

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s