6. Oktober – Findesatz-Gedicht

Was machen all die Dinge?
Sie geben der Welt ihr Gesicht
leben sich in unser Dasein
malen den Tag an
und wirken in der Nacht
Drum lass uns drauf achten
welche Dinge wir ins Leben lassen

9 Gedanken zu „6. Oktober – Findesatz-Gedicht

  1. Ich erinner mich, dass ich mal ein Gespräch mit unseren beiden Jungs (Zwillinge) – sie waren damals 14, heute sind sie 43 – hatte über das Thema „Was lassen wir in unser Leben am Beispiel Filme“. Ich hab ihnen erzählt, dass unser Leben wie ein schön gewebter Teppich ist und ich entscheide, wer darauf läuft und Eindrücke hinterlässt. Und dass der Dreck durchaus diese Schönheit verunstalten kann. Dieses Bild war für sie so eindrücklich, dass sie sich noch heute daran erinnern. Auch mir hilft es immer wieder zu entscheiden: Was lasse ich in mein Leben rein? Welche Gedanken, Gefühle, Personen lasse ich bestimmen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s