19. April – Findesatz-Gedicht

Ich darf mir Zeit nehmen
zu lernen
Das Leben zu fühlen
mich darin zu bewegen
und zu finden
mich selbst
und das
was der Kern von allem
sein könnte
Auch die Blüte reift langsam
bis sie den Kern hervorbringt
den sie die ganze Zeit
verborgen in sich trug

2 Gedanken zu „19. April – Findesatz-Gedicht

    • Lieben Dank für deine Worte, die mich erfreuen.
      Ganz geboren werden… gut sagst du das… ich glaube, wir sind ganz geboren und sind ein Leben lang auf der Suche oder auf dem Weg, um das Ganze zu erkennen und auch um das Eingebunden sein im großen Ganzen zu erkennen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s