8. Januar – Findesatz-Gedicht 4

Anlehnen und
in den Himmel schauen
Atem reinigt
Mit den Gespenstern leben
ihnen ihr schönstes Gewand geben
Das Licht des Tages lässt sie verblassen
Jeder Tag schenkt Licht
auch im Winter
Immer fliegt irgendwo ein Vogel
und zeigt sich ein Versprechen
Zum Takt des Windes
spricht die Haut
und glaubt an das Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s