Findesatz-Gedicht 153

Wolken von unten sehen
Schätze hinter Fenstern finden
Baumkronen anpfeifen
Rückwärts hüpfen
Blaue Blumen riechen
Steine aufheben
Stifte tanzen lassen
Drehwirbel sein
Federn anpusten
Mich in Pfützen betrachten
Ich brauche auch Zeit zum Spielen
sonst geht meine Seele eigene Wege

2 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 153

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s