Findesatz-Gedicht 126

Er war nicht so
wie seine Eltern es erwarteten
nicht seine Lehrer
noch die Nachbarn
nicht die Gesellschaft
noch die Kirche
Seinem Hund
war das egal
Er nahm ihn so wie er war
Wenn ich kein Problem damit habe
ist es doch kein Problem für mich
sagte er
und lachte bis über beide Ohren

2 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 126

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s