Findesatz-Gedicht 73

Woher kommt das Licht eigentlich?
Woher kommt die Nacht?
Woher kommen die Gedanken?

Woran glaube ich?
Woran erkenne ich dich?
Woran halte ich mich?

Wohin gehen die Worte, wenn sie den Mund verlassen?
Wohin soll ich mich wenden?
Wohin verschwinden die vergessenen Träume?

11 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 73

  1. Darf ich das Gedicht abschreiben und bei mir zeigen, mit Hinweis natürlich ? Ich finde die Fragen sehr gut und wichtig. Das mit dem Rebloggen wäre natürlich noch schöner. Aber ich glaube, da mache ich noch etwas falsch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s