Findesatz-Gedicht 5

Welchen Platz
habe ich
in der Welt
die so groß ist
dass ich mich beinahe
verliere
doch nur beinahe
denn
ich glaube
es findet letztlich
den richtigen Platz
auch ich
auch du
Die Welt
groß genug
und alles
findet
seinen Platz

12 Gedanken zu „Findesatz-Gedicht 5

  1. Ein lebenskluges Gedicht. Obwohl ich nicht glaube, dass jeder Mensch „automatisch“ seinen Platz finden wird.
    Je nachdem, wo man anfangs steht oder hingestellt wird, muss man schon selbst aktiv werden. Notfalls immer wieder. Dann wird man seinen Platz in der Welt finden können.
    Ich habe einige Jahrzehnte dazu gebraucht. Fast alle Irrwege und Sackgassen haben dennoch zum (momentanen) Ziel geführt.

    Gefällt 5 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s