20 Gedanken zu „Findesatz 113

  1. „Wir haben die Wahl viel häufiger, als wir meinen.“ Danke, liebe Anna-Lena, dieser Satz läßt aufhorchen Dabei
    Sollte uns bewußt sein, daß wir ma eigentlich jeden Augenblick underes Lebens die Wahl haben, uns zu entscheiden, was wir “ in die Welt setzen“ …

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich denke wir wählen auch täglich unzählige Male. Denn auch nichts zu ändern oder Situationen zu „ertragen“ ist eine Wahl, eine Entscheidung die wir treffen. Auch wenn dies oft unbewusst geschieht. Sich dies bewusst zu machen hilft vielleicht die nächste Wahlmöglichkeit mehr mit den eigenen Wünschen abzustimmen. „Vielleicht“, weil es ein schwieriger, allerdings lohnender Weg ist Gewohnheiten zu verändern. …. Das ist keine Neuigkeit. Uns hilft dieses Wissen geduldig und sanft mit uns zu sein auch dann wenn wir eben gerade keine andere Wahl sehen (können oder wollen) als darauf zu warten, dass sich etwas außen oder innen ändert und die kreative Wahlmöglichkeit in mir anregt.
    Wieder ein wunderbarer Satz, liebe Marion, der zum Nachdenken anregt.
    Herzliche Grüße
    „Benita“

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s