19 Gedanken zu „6. Oktober

  1. Das ist in der Tat spannend, wenn es nach so vielen Jahren erst recht spannend wird :-) Es ist ja oft eher umgekehrt, aber wenn man sein (gemeinsames) Leben auch weiterhin spannend gestalten kann, ist das besonders schön ! viele spannende Momente noch !!

    Gefällt 2 Personen

    • Ich glaube, es liegt größtenteils an uns selber, wie wir die gemeinsamen Wege gestalten und ob wir sie spannend bleiben lassen. Viele spannende Momente ist ein schöner Wunsch und den wünsche ich allen, die Lust auf lange gemeinsame Wege haben.

      Gefällt 2 Personen

  2. Spannend ist zu schauen auf die unterschiedlichen Lebenswege, mit Blick nach vorne, was noch gehen könnte. Vieles, was einst in den Sternen stand, ist nun gelebte Realität, im Guten wie im weniger Guten. Dann aufeinander zu schauen und JA sagen, zu alledem. In nicht allzu langer Zeit werden die Freiheitsgrade zumindest äußerlich enger, was durch die innere Freiheit mehr als ausgeglichen wird.

    Beflügelnd das Gefühl von jetzt erst recht, da die Zeit unerbittlich läuft.

    Gefällt 3 Personen

    • Nach vorne zu schauen, zu den Sternen, nach hinten, zur Seite, nach Innen und in die Augen der- oder desenigen, die oder der mitgeht… ich glaube, all diese Blicke bringen gute Aspekte.
      Beflügelnd schreibst du, das ist doch herrlich, Wege mit dem Gefühl zu gestalten.

      Gefällt 2 Personen

  3. Ein Freundschaft die schon lange besteht ist sehr schön und nicht jeder hat das leider! Und auch wenn man ein sehr gute Freundschaft hat, und Mann über 7000km von einander entfernt wohnt und trotzdem beste Freunde bleibt, das ist wunderbar! Da weiß ich alles von❤️
    Ein schönes Wochenende liebe Marion

    Gefällt mir

      • Ich habe diese Woche dieses von eine gute Freundin bekommen und es auch nach Mexiko weitergeschickt….

        Eine junge Ehefrau saß an einem heißen Tag auf dem Sofa bei ihrer Mutter und trank Eistee. Als sie über das Leben, Ehe und Verantwortung im Leben als Erwachsene sprachen, schenkte die Mutter ihrer Tochter einen nüchternen Blick. „Vergiss nie deine Freundinnen“, sagte sie.

        „Sie werden immer wichtiger wenn du älter wirst. Ganz egal wie viel Liebe du von deinem Ehemann bekommst, ganz egal wie sehr du deine Kinder liebst, du wirst immer Freundinnen brauchen. Geh ab und zu mit ihnen aus und bedenke, dass Freundinnen nicht nur Freundinnen sind, sondern auch deine Schwestern, Töchter und Verwandte. Du wirst andere Frauen brauchen. Frauen brauchen immer Freundinnen.“

        ‚Was für ein eigenartiger Tipp‘, dachte die junge Frau. ‚Habe ich nicht gerade erst geheiratet. Habe ich mich nicht gerade in die Welt der Partnerschaft begeben? Ich bin jetzt eine verheiratete Frau, eine Erwachsene, kein junges Mädchen, das Freundinnen braucht! Sicher wird mein Ehemann und die Familie, die wir gründen werden, alles sein was ich für ein glückliches Leben brauche!

        Aber sie hörte auf ihre Mutter; sie blieb in Kontakt mir ihren Freundinnen und es wurden immer mehr mit der Zeit. Als die Jahre vergingen verstand sie immer mehr wovon ihre Mutter sprach. Und als sie reifer wurde, wurden ihre Freundinnen zu Grundpfeilern ihres Lebens. Nach vielen Jahren meines Lebens habe ich folgendes gelernt:

        Zeit vergeht.
        Leben geschieht.
        Distanz trennt.
        Kinder werden erwachsen.
        Liebe wächst und nimmt ab.
        Herzen brechen.
        Karrieren enden.
        Jobs kommen und gehen.
        Eltern sterben.
        Kollegen vergessen dich.
        Männer rufen nicht an, wenn sie sagen sie tun es.

        ABER:
        Freundinnen sind da, egal wieviel Zeit und Kilometer zwischen Euch liegen.
        Eine Freundin ist nie zu weit weg um für dich da zu sein wenn du sie brauchst.

        Wenn du durch ein finsteres Tal gehen musst, werden deine Freundinnen am Ende stehen und dich anfeuern, für dich beten, dich unterstützen, sich für dich einsetzen und mit offenen Armen am Ende des Tags empfangen.

        Manchmal werden sie sogar die Regeln brechen und den Weg mit dir gehen. Oder dir zu Hilfe kommen und dich hinaustragen.

        Meine Mutter, Schwägerinnen, Schwiegermutter, Tanten, Nichten, Cousinen, entferntere Verwandte und Freunde bereichern mein Leben. Die Welt würde ohne sie nicht die gleiche sein, und ich auch nicht.

        Jeden Tag brauchen wir einander.
        🍀🌹☀
        Sende dies weiter an Freundinnen die dein Leben lebenswert machen. Ich habe es gerade getan.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s