44 Gedanken zu „7. Juni

    • War ja auch nicht das Siedlerspiel, auf das sich der Satz bezog. : ) Dixit ist in 3 Sekunden aufgeräumt, okay in 30.
      Siedler von Catan aufbauen kann schon mal 15 Minuten dauern. Doch was sind schon 15 Minuten. Was wir nicht alles in 15 Minuten machen: Siedler aufbauen, einen Tee aufbrühen und ziehen lassen, ein weiteres Kapitel im Buch lesen, Pause, die Blumen gießen, Kommentare lesen…

      Gefällt mir

  1. ach, das leidige Aufräumen… anräumen finde ich nicht übel und dann könnte doch fast automatisch ein Weiträumern erfolgen, oder?
    Ich räume auf, weil ich faul bin. Aber ich erinnere mich an Zeiten, da ging es gar nicht. Wegräumen wär Aufwand gewesen, der sich nicht gelohnt hätte, weil es ja irgendwann weiterging *g*. Die Katzen interessierte es nicht, es
    sei denn, ich saß dabei und bewegte das überall liegende Papier *lach*
    Enkelchen möchte auch lieber nicht aufräumen, aber er tut es – mit großen Pausen *g*

    Dixit scheint ein tolles Spiel zu sein. Sein Aussehen schaut schon sehr kreativ aus.
    Könntest Du es ganz kurz erklären, liebe Marion?

    Gefällt 1 Person

    • Weiträumern find ich gut, hat was von weitergeben und träumen : )
      Genau, manchmal lohnt das Wegräumen nicht, da es am nächsten Tag weitergeht.
      Ich finde, dein Enkelchen macht das richtig, aufräumen mit großen Pausen. Wir können doch alle von den Kindern lernen, da zeigt es sich wieder : )
      Gern eine Erklärung zu Dixit: Es ist ein Spiel, bei es um Bildkarten (die du auf dem Foto oben siehst) und um Kommunikation geht. Jeder Spieler hält eine bestimmte Anzahl Karten verdeckt in der Hand. In jeder Runde ist ein anderer der Spielleiter, er wählt eine seiner Karten aus und sagt, welches Wort oder welchen Satz (oder Liedzeile, Gedichtzeile, Ton, ein Zitat, was auch immer, die Fantasie ist offen) er mit seiner verdeckten Karte assoziiert. Die anderen Mitspieler wählen eine ihrer Karten, zu dem der Begriff/ der Satz gut passt und geben sie dem Spielleiter (alles verdeckt). Nun werden die Karten ausgelegt und die Spieler versuchen zu erraten, welches die Originalkarte bzw. die des Spielleiters ist. Danach werden Punkte vergeben, sowohl für richtiges Raten als auch wenn Mitspieler meiner Karte „geglaubt“ haben.
      Spannend ist, dass der Hinweis nicht zu offensichtlich sein darf, denn wenn die Spieler die Karte des Spielleiters erkennen, geht dieser leer aus. Doch er darf die Karte auch nicht zu schwierig umschreiben, dann erhält er auch keinen Punkt.
      Die Bilder auf den Karten sind wunderschön, sie würden dir gefallen, da bin ich mir sicher und sie wecken Assoziationen. Toll ist auch, dass Kinder wie Erwachsene es spielen können.

      Gefällt 1 Person

      • *g*, es sollte Weiterräumen heißen, liebe Marion

        Dixit klingt toll. Ich spiele gar nicht häufig und bin keiner, der von sich aus mit Spielen beginnt. Meine Vorlieben liegen tatsächlich eher bei der Ausführung eines Spieles. Regt es meine Fantasie an, empfinde ich die Art der Gestaltung als wunderschön oder hochinteressant, dann habe ich Lust darauf. Bei mir spielt scheinbar das Auge mit *lach*
        Dixit werde ich mir gut merken, ein Spiel, das mir sicherlich gut gefällt. Danke für diesen heißen Tip

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s