56 Gedanken zu „Auszug Findesatz-Kommentare Dezember 2014

  1. Mit Beginn des neuen Monats heißt es hier wieder: Raum für ein Gedicht, zusammengestellt aus den Kommentaren des Monats im Vorjahr.
    Auch diesmal nenne ich die Satzschenker/innen, schreibe jedoch – wie beim letzen mal – nicht dazu, wer welchen Satz sagte. Wer mag, darf gerne raten!
    Das werde ich später gerne in den Kommentaren auflösen.

    Hier die Satzschenker/innen (von denen einige mehrmals auftauchen):

    Ailis – http://www.leuchtendetage.wordpress.com

    Bruni – http://www.wortbehagen.de

    Christiane – http://www.365tageasatzaday.wordpress.com

    Diana http://www.versspruenge.wordpress.com

    Herr Ärmel http://www.fotografieundtext.wordpress.com

    Frau Knobloch – http://www.bittemito.wordpress.com

    Ludwig – http://www.derverstecktepoet.wordpress.com

    Marga – http://www.margaauwald.wordpress.com

    Mathilda – http://www.einfachtilda.wordpress.com

    Michael- http://www.luftzumathmen.wordpress.com

    Salva – http://www.salvaveniaxxl.wordpress.com

    Ulli- http://www.cafeweltenall.wordpress.comwordpress.com

    Danke für eure Silben!

    Gefällt mir

    • Liebe Marion, was für eine geniale Zusammenstellung! Dieses Mal lese ich mich nicht heraus, ist auch nicht wichtig, denn so, wie du jetzt einzelne Gedanken zusammengefügt hast ist es ein Eigenes geworden, wunderbar …
      trotzdem bin ich natürlich auf die Auflösung gespannt …
      herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. wie schön wieder, liebe marion!
    (aber ich erkenn ehrlich gesagt nicht mal mich selbst, lach! :D das macht aber nichts, es ist ja schließlich jetzt ein gesamtwerk, und ich kann mich als leser in jeder zeile wiederfinden.)
    liebe grüße!

    Gefällt mir

  3. Und wiedermal eine wundervolle Zusammenstellung, liebe Frau Maribey. Den Michael habe ich gleich erkannt, den Herrn Ärmel auch (oder das könnte aber auch vom Ludwig sein…). Herrn Salva meine ich auch zu erlesen und Christiane erst einmal. Marga, da schwanke ich und die anderen kenne ich leider zu wenig. Bin sauseflitzigvorfreudig gespannt, ob ich richtig liege…
    Dankesehr wie immer und herzliche Grüße, immer die Ihre, schneeengeligsüchtelnd.

    Gefällt mir

  4. Sind es die Herzensheimaten? Ich kann mich ganz vage an ein „Gespräch“ mit Dir darüber erinnern… Vielleicht war das aber auch anderswo? Ein wunderschönes Gedicht!

    Gefällt mir

    • Ich danke dir, Lu.
      Und stelle fest, dass du jemand bist, der mit den Jahreszeiten lebt. Denn du schreibst Herbstgrüße und schließlich ist im Moment noch Herbst. Wenn ich mich in den Geschäften und der Werbung umschaue, scheint es mir, als möchte man uns glauben lassen, es sei schon Winter.
      In diesem Sinne herbstliche & adventliche & liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. Hach, wie schrecklich, ich erinnere mich wieder nicht. Momentchen, ich gucke nochmal drüber u.komme gleich wieder…
    Hm, ach, liebe Marion, ich bin da sehr unsicher. Mir geht es wie Diana und Cjristiane. Vielleicht der letzte Satz? Hm… *zweifeld guck*
    Ich bin gespannt auf die Auflösung :-)

    Gefällt mir

  6. Hier kommt die Auflösung, wer welchen guten Satz schenkte (auch wenn ihr einige bereits erraten habt):

    Immer und irgendwann bekommt das Leben eine andere Bedeutung… es ist Leben – Mathilda

    Ich habe versucht, es aufzuschreiben, allein die damals gesehen Bilder, ich sehe sie nicht mehr – Herr Ärmel

    Es gibt Herzensheimaten und die gehen nicht verloren, auch wenn sie vielleicht in die Erinnerung verschwinden – Christiane

    Manchmal ist der Blinde sehend und der Sehende blind – Ludwig

    Es geht immer um die Menschen – Christiane

    Es sollte immer einen Menschen geben, den wir Heimat nennen – Diana

    Sie sind da, in welcher Gestalt auch immer und tun ihr Bestes, sie fragen nicht nach Wichtigkeit, sie sind – Ulli

    Alles, was am Ende zählt, ist das, was wir im Herzen tragen – Ailis

    Leichten Herzens wähl‘ ich ewig unverbrüchliche Verbundenheit – Michael

    Wann will man nicht mehr ergründen, wie Schneeflocken schmecken und wer den schönsten Schneeengel macht – Frau Knobloch

    Ohne Engel geht genau gar nichts – Salva

    Wir stehen still und sind voll Staunen – Bruni

    Kleine Schätze an Dingen und Worten, wo man hinsieht – Marga

    Mittendrin in deiner Wundertüte zu leben ist doch wundervoll – Bruni

    Lieben Dank euch!

    Gefällt mir

  7. nachdem ich wußte, da ist noch einer von mir, da fand ich ihn doch tatsächlich auch noch, liebe Marion.
    Ich bin ganz stolz auf mich *lach*

    Wundervolle Sätze sind dabei und sie alle haben eine Besonderheit.
    Du hast sie so geschickt neu verpackt, daß es ein ganz dickes Kompliment verdient!

    Liebe Grüße in die Nacht
    von Bruni

    Gefällt mir

    • Ich danke dir für deine lieben Worte.
      Da klopf mal sanft auf deine Schulter, darfst auch stolz sein, deine Silben erkannt zu haben.
      Ich finde mit dir, dass all die Sätze eine Besonderheit tragen. Und es gab noch so viele andere, die wunderbar Besonderes in sich trugen. Doch da ich ein Gedicht entstehen lassen möchte und keine Kurzgeschichte, kann ich gar nicht alle nehmen.
      Die Sätze laden förmlich dazu ein, neu verpackt zu werden und neue Nachbarn kennenzulernen. :-)
      Dir auch liebe Grüße zur Nacht.

      Gefällt mir

  8. jetzt durfte ich ja schon die Auflösung gleich mit lesen, und bin dieses Mal wirklich überrascht, aber nun … ein Jahr und viele Worte und Bilder dazwischen … nochmals: schön gewebt! Danke dir-

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s