1. Dezember – Findesatz-Gedicht

Welche Farbe bist du?
Wer bist du wenn du allein bist?
Wie gut kennst du dich?

Kennt die Nacht dich?
Woran denkst du oft?
Wann ruhen deine Gedanken?

Wo wohnt deine Schönheit?
Lachst du dir zu?
Was ist dein Geheimnis?

7 Gedanken zu „1. Dezember – Findesatz-Gedicht

  1. Viele Fragen….Wer bin ich, wenn ich allein bin? Kenne ich mich wirklich? Woran denke ich oft? Ja, denken und schreiben über vieles, wenn ich allein bin, tu ich viel. Dann ist die ganze Welt mir nahe und wie vor mir ausgebreitet, und der Himmel ist über mir. Und dann gibt es eine ganze Menge kleine Wunder um mich herum. Davon berichte ich dann „aller Welt“.

    Like

  2. Bunt ist meine Farbe.
    Allein werde ich zu niemand anderer, dafür kenne ich mich (inzwischen) vielleicht zu gut.
    Mit der Nacht bin ich ein verkuscheltes Liebespaar, jeden Morgen wache ich auf mit verwuscheltem Haar.
    Ich denke oft an Piroschkaaa.
    Meine Gedanken ruhen aus in heiterer Stille, sie träumen vom türkisen Meer und sie liegen in einer Hängematte zwischen zwei Palmen bei ca. 25 Grad plus bei bestem Urlaubswetter. Gerade habe sie sich noch einen Kai Pirinha mit Glitzerfummel bestellt. Hicks…
    Meine Schönheit wohnt irgendwo da draußen, genau wie die Wahrheit.
Ich lache dir genau jetzt gerade zu. Mir übrigens auch.
    Mein Geheimnis ist genau deshalb ein Geheimnis, weil es mein Geheimnis ist. Aber ein Lieblingswort verrate ich dir: Geheimnis…

    Liebe Grüße
    Amélie

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s