8 Gedanken zu „19. November

  1. Es kommt darauf an, wo draußen. Wenn draußen Großstadt-Lärm ist, dann ist darin wenig Heilsames. Wenn draußen aber, wie das Foto vermuten lässt, draußen aus der Stadt heißt, draußen in der Natur, dann ist es für uns unsagbar, was es ist, das heilt. Die Luft, die Schönheit der Natur, die die Augen streichelt und damit die Seele, die verschwenderischen Geschenke, die uns allen gemacht werden, obwohl wir als Menschheit so egoistisch und grob mit der Natur umgehen. Es ist ein zarter Trost, eine Erinnerung daran wer wir im Innersten sind und auch im Alltag sein könnten. Es ist Verbundenheit mit unserem Sein, unseren Wurzeln.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s