16 Gedanken zu „25. Mai

  1. Trotz dicken Blutes – mit zunehmendem Alter langsamer. Die Zellteilung geht langsamer vonstatten Das betrifft die körperlichen Wunden.
    Das zunehmende Alter schenkt mir andererseits die Freude, dass die seelischen Wunden viel rascher heilen. Ja, dass aus diesen Verletzungen keine Wunden mehr entstehen…

    Gefällt 2 Personen

  2. Wenn man sich frohen Mutes in all das stürzt, was einem das Leben noch zu bieten hat, wohl wissend, dass dazu auch neue Wunden gehören werden, vergisst man die alten ganz schnell. Die heilen dann ganz von allein.

    Gefällt 1 Person

  3. Auch hier zeigt ihr wieder, wie vielfältig wir sind, wie einander nahe und verbunden und gleichzeitig hat jede und jeder sein eigenen Empfinden. Ich danke euch wieder einmal für das Teilen der Worte und Gedanken.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s