Zitat

6. März

„Versuch dein Eigenes zu finden, egal, ob es Samba tanzen oder sonst was ist, das ist deines und darin bist du richtig gut.“

Tanzfabrik Bild

17 Gedanken zu „6. März

  1. Nach den anderen zu schauen macht ganz oft unglücklich. Im Eigenen, egal in welcher Weise, liegt die Zufriedenheit. Das, was Dir zu eigen ist, kann Dir niemand streitig machen.

    Liken

    • Danke für deine guten Gedanken, liebe Ailis.
      Vergleichen ist meist ein guter Garant unglücklich zu sein, da hast du recht. Den Blickwinkel darauf lenken, was uns ausmacht, das ist eine gute Sache. Zu schauen, was ist meines und das entfalten.
      Und wenn wir so auf den anderen schauen, dann ist das ohne Vergleich, vielmehr mit dem Sehen, das ist es, was den anderen ausmacht.

      Liken

      • Deines ist (in meinem Blickwinkel) der Tanz und das Glück und die Findesätze, meines vielleicht der Garten und die Bastelei. Ich nehme Anteil an dem, was von Deinem Leben und Denken Du hier teilst, und umgekehrt. Auf diese Weise ist es gut, denke ich :o)

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s